Sicherheit

Unser nachweisbar geschultes Personal freut sich über neue Herausforderungen und bedankt sich mit termingenauen Fertigstellungen.

Ersthelferausbildung:
Alle Mitarbeiter haben eine Ausbildung zum Ersthelfer gem. § 2 StVG i.V.m. § 19 FeV

Sachkundenachweis Asbestzement:
Sachkunde nach Nr. 2.7(3) Satz 1 der TRGS 519 Anlage 5 (Asbestzementfassaden)

Sicherheitsbeauftragter:
Sicherheitsbeauftragte für Aufgaben nach § 22 SGB VII sowie allen weiteren Bau-BG-Seminaren für den Gerüstbau

Sachkundige für persönliche Schutzausrüstung:
Nach den Grundsätzen für Auswahl, Ausbildung und Befähigungsnachweis von Sachundigen für persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz

Turmdrehkran:
Befähigungen zum Führen von Turmdrehkränen

Befähigte Personen im Gerüstbau:
befähigte Personen , die nach §2 Abs.7 BetrSichV und Arbeitsschutzgesetz Gerüste erstellen.

Statik:
Abweichung von Regelausführungen – Zusammenarbeit mit Statikern/Ingenieurbüros für Gerüstbau. Eigene Beurteilung von Gerüsten/Statik bei Regelausführungen

Arbeitssicherheit:
Fachkraft für Arbeitssicherheit-Unternehmermodell

Qualitätssicherung durch externe Fachkraft:
Durch externe Mitarbeiter – Korordinatoren n. BaustellenV. (SiGeKo) werden ausgewählte Gerüste  auf Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz geprüft.
Dies entbindet die Bauherren jedoch nicht von seiner eigenen Pflicht.

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
Staatliches Rechtneues aus Normen / Umsetzung der (BetrSichV)

Zugehörigkeit

Bundesinnung und Verband für das Gerüstbauer-Handwerk
(aktiv im Meisterprüfungsausschuss)

Bundesverband Gerüstbau
(aktiv Vertreter der Bundesinnung zur Kreishandwerkerschaft Köln).

AMS (Arbeitsmanagement System) seit Januar 2006
Durch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft wurde uns bescheinigt, dass unser Betrieb eine Arbeitsschutz- Organisation auf der Grundlage der gesetzlichen Forderung des SGB VII eingeführt hat und auch anwendet!

Unsere Grundsatzerklärung ist, das Leben und die Gesundheit ALLER zu schützen und diesen Sicherheits- und Gesundheitsschutz gleichrangig zu vielen anderen Zielen mit in unsere betriebliche Organisation einzubinden.